Mitlaufende Zentrierspitzen ŠKODA

Zum Gegenspannen von Werkstücken auf Dreh - und Schleifmaschinen.

Mitlaufende Zentrierspitzen

ČSN 24 3314

Präzisions-Zentrierspitzen mit austauschbaren Einsätzen und spezieller Abdrückmutter.

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen bei maschineller Bearbeitung und auch z.B. der Inspektions- und Messarbeiten..
  • Austauschbare Einsätze erweitern die Verwendungsmöglichkeiten der Zentrierspitzen.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen für CNC-Werkzeugmaschinen und Schleifmaschinen.

Technische produktdetails

 

Die Körnerspitzen dienen zum Zentrieren und Spannen von Werkstücken auf konventionellen NC- und CNC-Drehmaschinen. Der Spannteil ermöglicht einen einfachen Zugang des Werkzeugs zum Werkstück, was besonders bei der Bearbeitung von Formteilen von Vorteil ist.

 

Die Konstruktion der Zentrierspitzen ermöglicht die Einstellung des Spiels im vorderen Radiallager. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ISOSN ISO 296 ausgeführt. Austauschbare Einsätze ermöglichen einen universellen Einsatz in der Herstellung verschiedener Teile.  Je nach verwendetem austauschbaren Einsatz können die Werkstücke auf unterschiedliche Weise zentriert werden, z. B. Rohre am Innendurchmesser usw.

Der rotierende Teil der Spitze ist mittels eines konischen Hohlraum beendet, in den je nach Bedarf verschiedene Zentriereinsätze eingefügt werden können. Die Einsätze müssen mit einer Spannraft (Reitstock) in den Hohlraum eingedrückt werden. Der Einsatz wird mittels einer speziellen Gabel herausgeworfen. Zusätzlich die Zentrierspitze mit einer Abdrückutter ausgestattet, um das Entfernen von dem Reitstock der Maschine zu erleichtern. Ein spezieller Dichtring verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln in die Lagerräume des Gehäuses und verlängert somit erheblich die Lebensdauer. 

Die Zentrierspitzen werden mit einem Schmierfett auf Lithiumbasis geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Zentrierspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3315

Präzisions-Zentrierspitzen mit kleinem Gehäusedurchmesser und einem Spitzenwinkel von 60 °

  • Die Verwendung ist insbesondere zum Zentrieren und Spannen von Werkstücken bei halbautomatischen Drehmaschinen mit 2-3 Supports geeignet.
  • Der reduzierte Durchmesser des Gehäusekopfes ermöglicht einen besseren Zugang zum Werkstück.
  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen für Schleifmaschinen.

Technische produktdetails

 

Die Spitzen sind zum Zentrieren von Werkstücken an Drehmaschinen und Schleifmaschinen vorgesehen.

 

Die Konstruktion zeichnet sich durch einen geringen Durchmesser des Gehäuses Ø D im Vergleich zur Grundserie der Zentrierspitzen nach ČSN 24 3324 aus, der einen einfachen Zugang des Werkzeugs zum Werkstück ermöglicht. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296 ausgeführt. Eine spezielle Dichtung verhindert sowohl das Eindringen von Prozessflüssigkeiten in den Lagerraum der Zentrierspitze, als auch die Eintragung von Staub und mechanischen Verunreinigungen während der Bearbeitung und verlängert somit die Lebensdauer der Spitze.

Die Schwenkspitzen werden mit einem Lithium-Schmierfett geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Schwenkspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3319

Präzisions-Zentrierspitzen zum Spannen von hohlen Werkstücken mit einem Spitzenwinkel des Zentrierkörners von 60 ° oder 90 °

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Große Auswahl an speziellen Optionen der Ausführungen auf Kundenwunsch.
  • Der Satz der Einsätze mit 60 ° - und 90 ° erweitert das Portfolio der zu bearbeitenden Werkstücken.

Technische produktdetails

 

Die Zentrierspitzen sind ausgelegt für Dreharbeiten zum Spannen von Werkstücken mit großem Hohlraumdurchmesser, die nicht mit Standartzentrierspitzen gespannt werden können.

 

Der rotierende Teil der Spitze wird durch einen speziellen Kegel beendet, auf dem je nach Bedarf ein Spanneinsatz 60 ° (U1) oder 90 ° (U2) angebracht wird. In der Basisversion werden die Zentrierspitzen mit einem Satz austauschbarer Spanneinsätze geliefert, die der Größe Mk entsprechen.

In der Standardversion werden die Spitzen auf Kundenwunsch mit Einsätzen max. Ø D gemäß der Tabelle geliefert. In einer speziellen Ausführung werden auch unlösbare Spitzen mitgeliefert - die Spanneinsätze können nicht entfernt werden. Die einzelnen Spanneinsätze werden auch als Ersatzteile geliefert. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296 ausgeführt.

Die Zentrierspitzen werden mit einem Schmierfett auf Lithiumbasis geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Zentrierspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3324

Präzisions-Zentrierspitzen mit einem Spitzenwinkel von 60 °

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen an Schleifmaschinen.

Technische produktdetails

 

Die Zentrierspitzen dienen zum Zentrieren von Werkstücken an Drehmaschinen. Alternativ für Arbeiten an Schleifmaschinen, insbesondere beim Schleifen von Werkstücken mit höherem Gewicht.

 

Die Konstruktion zeichnet sich durch einen kleinen Durchmesser des Gehäuses Ø D aus, der einen einfachen Zugang des Werkzeugs zum Werkstück ermöglicht. Bei Zentrierspitzenspitzen mit einem MORSE Kegel 2 ÷ 6- ist die Spieleinstellung im vorderen Radiallager sehr vorteilhaft. Die Zentrierspitze Mk 1 hat eine andere Konstruktion und ist zum Spannen von sehr leichten Werkstücken vorgesehen. Daher geben wir nicht die zulässige Belastung dieser Spitze an. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296 ausgeführt

Die Zentrierspitzen werden mit einer Füllung von Kunststoffschmiermittel auf Lithiumbasis - Mogul LV2-WR - geliefert. Die Demontage der Zentrierspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3325

Präzisionszentrierspitzen zum Spannen von schweren Werkstücken mit einem Spitzenwinkel von 60 ° oder 90 °

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Implementierung spezieller Vorgaben nach Kundenspezifikation.
  • Auswahl zwischen zwei Genauigkeiten - Normal und Extra.
  • Möglichkeit, Zentrierspitzen für Schleifmaschinen zu verwenden.

Technische produktdetails

 

Die Zentrierspitzen sind zum Spannen von schwere Werkstücken an Drehmaschinen vorgesehen. Sie haben eine sehr starre Konstruktion und das Lager des rotierenden Teils zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer aus.

 

Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit das Spiel im vorderen Radiallager einzustellen. Die Lagerräume sind mit OL-J5-Öl gefüllt. Die Zentrierspitzen der EXTRA Präzisionsreihe werden auch zum Spannen von Werkstücken an Schleifemaschinen verwendet. Um die Verformung der Maschine (Reitstock, Bett, Spindelstock) durch hohe axiale Spannkräfte zu reduzieren, liefern wir auch Zentrierspitzen mit einem Spitzenwinkel von 60 °- was insbesondere für Maschinen, die im Bereich des zulässigen Maximums beansprucht werden sehr vorteilhaft ist.

Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE Kegel 4 ÷ 7 (Mk) nach ČSN 22 0420 oder METRIC (Me) -Schäften nach ČSN 22 0410 ausgeführt. Die Schäfte entsprechen DIN 228 und ISO 296. Die Demontage der Zentrierspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3326

Präzisions-Zentrierspitzen mit auswechselbaren Einsätzen

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln..
  • Möglichkeit der anderen Ausführungen der Konstruktion der Einsätze gemäß vorgegebenen Kundenspezifikationen.
  • Möglichkeit der Verwendung der auswechselbaren Einsätzen.

Technische produktdetails

Auswechselbare finsätze - Tech. details 

 

Zentrierspitzen mit austauschbaren Einsätzen sind für Arbeiten an Drehmaschinen vorgesehen. Deren Konstruktion ermöglicht einen universellen Einsatz in den Einzelfertigungen für ein umfangreiches Sortiment von Werkstücken.

 

Abhängig vom verwendeten auswechselbaren Einsatz können Werkstücke in einen Zentrierkörner mit 60° Winkel eingespannt werden oder Werkstücke mit einem 60 ° Konusstützkegel oder auch Teile ohne Bohrloch – z.B an der Oberfläche, Rohre an dem Innendurchmesser und dergleichen. Der mitlaufende Teil der Zentrierspitze ist durch einen konischen Hohlraum beendet, in den verschiedene Spanneinsätze in einer Form von "a ÷ g" eingefügt werden können. Die Einsätze müssen mit einer Klemmkraft (Reitstock) in den Hohlraum eingedrückt werden. Der auswechselbare Einsatz wird mittels einer speziellen Gabel (h) herausgeworfen. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296 ausgeführt.

In der Standardversion werden die Zentrierspitzen mit einem Satz auswechselbarer Spanneinsätze in Form von "a ÷ g" und einer Auswerfergabel (h) geliefert. In der korrigierten Version werden die Zentrierspitzen mit einem Satz von auschwechselbaren Einsätzen nach Spezifikazion des Kunden geliefert. In der speziellen Ausführung werden Zentrierspitzen mit der spezifizierten Form der Einsätzen gemäß den spezifischen Anforderungen des Kunden geliefert.

Die einzelnen Spanneinsätze werden auch als Ersatzteile geliefert. Die Zentrierspitzen werden mit einem Schmierfett auf Lithiumbasis geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Zentrierspitzen - mit Ausnahme autorisierter Servicepartnern - wird nicht empfohlen

ČSN 24 3327

Präzisions- Zentrierspitzen für NC- und CNC-Drehmaschinen

  • Die Konstruktion des Produktes stellt alle funktionelle Anforderungen - dank der Verwendung einer speziellen Wälzlagerung dar.
  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen für NC- und CNC-Werkzeugmaschinen.

Technische produktdetails

 

Die Zentrierspitzen sind zum Spannen von Werkstücken an NC- und CNC-Drehmaschinen vorgesehen. Der Spannteil ermöglicht einen einfachen Zugang des Werkzeugs zum Werkstück, was besonders bei der Bearbeitung von Formteilen von Vorteil ist.

 

Die Konstruktion der Zentrierspitzen ermöglicht die Einstellung des Spiels im vorderen Radiallager. Die Zentrierspitzen sind mit einem MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296 ausgeführt.

Die Lagerung der Zentrierspitzen wird mit einer Füllung auf Lithiumbasis geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Zentrierspitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

ČSN 24 3328

Präzisions-Zentrierspitzen - verlängert, mit einem Spitzenwinkel von 60 °

  • Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen von Prozessflüssigkeit und Staubpartikeln.
  • Möglichkeit der Verwendung der Zentrierspitzen für CNC-Werkzeugmaschinen

Technische produktdetails

 

Die Zentrierspitzen sind für die Arbeit an Drehmaschinen ausgelegt. Das verlängerte Spannteil ermöglicht einen einfachen Zugang des Werkzeugs zum Werkstück - was besonders bei der Bearbeitung eines Werkzeugs mit auswechselbaren Einsätzen von Vorteil ist.

 

Die Konstruktion der Zentrierspitzen ermöglicht die Einstellung des Radialspiels. Die Spitzen haben einen MORSE-Kegel gemäß ČSN ISO 296. In einer speziellen Ausführung werden die Zentrierspitzen mit der Form und der Ausladung des rotierenden Teils der Spitzen nach Kundenwunsch hergestellt.

Die Zentrierspitzen werden mit einem Schmierfett auf Lithiumbasis geliefert - Mogul LV2-WR. Die Demontage der Mitlaufenden Spitzen - außer bei autorisiertem Service - wird nicht empfohlen.

Präzisionsprodukte - hergestellt in Pilsen

Tradition der Qualität und Sicherheit

In der Welt zu Hause - dank der internationalen Vertretung 

Wenden Sie sich direkt an uns. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für Sie. Professionell und fachkundig.

+420 774 454 848

radek.hodanek@ibzt.cz

Radek Hodánek
Leiter Export